(c) Interieur Verlag

Küchen-News

sanitaer+heizungnews - aktuelle Infos der Küchen-, Zubehör- und Hausgerätebranche. News für Insider. mehr…
0 Kommentare

Es fehlt die Emotion - Digitale Chillventa zieht positive Bilanz: 207 Aussteller, 6.800 Teilnehmer

Bei der digitalen Chillventa in der vergangenen Woche haben über 200 Unternehmen ihre Produkte präsentiert. Das gaben die Messeverantwortlichen bei einer Pressekonferenz bekannt. Petra Wolf, Mitglied der Geschäftsleitung der NürnbergMesse, betonte allerdings auch, dass die digitale Veranstaltung eine Präsenzmesse nicht ersetzen könne.

Mehr Infos dazu im Premium-Bereich

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

es war mal ganz nett, an der Chillventa eSpecial teilzunehmen. Ich konnte mich durch Fachgespräche und Vorträge klicken, konnte sehen, aus welchen Ländern der Erde die anderen Teilnehmer kamen. Doch am Ende war es – trotz der vielen Menschen aus aller Welt, die sich auf der Plattform der digitalen Messe vernetzt haben –, eine einsame Veranstaltung. Ich saß eben allein in meinem Home-Office. Ein persönliches Gespräch bei einer Tasse Kaffee nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung war leider nicht möglich. Der direkte Austausch von Angesicht zu Angesicht fehlte.

Mehr Infos dazu im Premium-Bereich
0 Kommentare

kurz und bündig

Wolf und Grundfos haben ein SHK Workpad entwickelt. Mit dem digitalen Helfer können Handwerker vor Ort effizient arbeiten und sich unterwegs auf den nächsten Auftrag vorbereiten. Die Idee kam vom Heizungshersteller Wolf. Für die Entwicklung des Workpads sorgte Grundfos.

Mehr Infos dazu im Premium-Bereich
0 Kommentare



Personalien in Kürze

Thomas Krenn hat die Vertriebsleitung der Kontinentale übernommen. Beim Rohrleitungs- und Armaturentechnik-Spezialisten innerhalb der Frauenthal Handel Gruppe löste er Dragan Skrebic ab. Krenn war zuvor Head of Business Development bei Kontinentale. Skrebic wechselt in die Frauenthal Firmenzentrale, wo er markenübergreifend alle Vertriebsaktivitäten verantwortet.

Mehr Infos dazu im Premium-Bereich
0 Kommentare





Liebe Leserinnen, liebe Leser,

vor einigen Monaten sprach ich mit einem ehemaligen Geschäftspartner von Dornbracht. Er meinte, der Armaturenhersteller sei ein Übernahmekandidat. Diese Einschätzung bezweifelte ich. Denn für mich war es tatsächlich unvorstellbar, dass die Iserlohner Unternehmerfamilie ihre Firma aus der Hand geben würde. Ich habe mich – das gebe ich ehrlich zu – geirrt, wie die aktuellen Ereignisse zeigen. Mit der Dortmunder Familie Knauf hat Dornbracht künftig einen neuen Mehrheitseigentümer.

Mehr Infos dazu im Premium-Bereich
0 Kommentare

  • 578 Artikel auf 28 Seiten - Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
  • ...
  • 26
  • 27
  • 28
×